Der Sinn des in globaler Vernetzung arbeitenden Martin-Heidegger-Instituts besteht in der Erforschung und Lehre und Edition des Werkes Martin Heideggers.

Die leitende Idee ist, Heideggers Denken in methodischer Offenheit mit innovativen Fragen zu neuen Antworten zu bewegen. Innovative Fragen entspringen Perspektiven, die bisher in der Auslegung von Heideggers Philosophie wenig oder gar nicht angewendet worden sind (z.B. Heideggers esoterische Philosophie, sein Verständnis des Mediums, die (graphische) Relevanz der Schriftlichkeit in seinem Werk, Narrativität etc.). Die Reformierung verkrusteter Interpretationszugänge ist dem MHI also wichtig.

Zur Förderung der Heidegger-Forschung im internationalen Kontext sind Tagungen, Workshops und Einzelvorträge in Planung.

 

Ordnung des MHI